Die cuvée franc de pied

Aus den Reben, die im Sand der Camargue angebaut sind, entsteht ein Vin Gris, den nur ein Sand-Grenache produzieren kann. Bemerkenswert ist seine bonbonrosa Farbe mit leicht ziegelroten Reflexen. Seine Nase ist lebendig, zeigt eine Fülle von Aromen roter Früchte, von Weinbergpfirsich, und Aprikose. Gleichzeitig hinterlässt er einen samtigen Eindruck. Am Gaumen ist er offen, charmant und entwickelt eine perfekte Fülle und Ausgewogenheit. Dieses Gleichgewicht verleiht dem Wein echte Tiefe, eine Lebendigkeit, Länge und Konsistenz, die es selten gibt.

Ein Wein von früher, produziert für die Zukunft mit den Techniken von heute. Er ist ein wundervoller Speisenbegleiter und passt beispielsweise gut zu Langusten oder auch zu Lammkotelett mit Pfifferlingen. Außerdem macht er sich gut zu einem Walderdbeer-Dessert.

 
 

Kreation des pink flamingo

Sobald das Lesegut im Keller ist, wird der Most heruntergekühlt, um das Aromenpotenzial zu erhalten. Anschließend wird nur mit niedrigem Druck gepresst, damit nicht zu viele Farbstoffe und Tannine herausgelöst werden. Der frei ablaufende Most wird verkostet. Dieses Verfahren erlaubt, die verschiedenen Säfte zur Gärung des Gris zu auszuwählen. Es folgt dann die Klärung und temperaturgeregelte Gärung. Die wichtigste Rebsorte des Domaine de Jarras – Pink Flamingo Gris de Gris ist Grenache. Insgesamt setzt sich der Gris de Gris aus drei exklusiven Rebsorten zusammen.

Die wichtigste Rebsorte des Domaine de Jarras – Pink flamingo Gris de Gris ist Grenache. Aus dem ganzen Weinberg werden für diesen Wein die besten Trauben ausgewählt. Sobald das Lesegut im Keller ist, wird der Most heruntergekühlt, um das Aromenpotenzial zu erhalten.
Das oberste Ziel ist es, die Qualität des Leseguts zu erhalten und zu unterstützen. Daher wird es bei der Vinifizierung im Wesentlichen phsyisch behandelt und Schwefelanhydride werden unterbunden.

Pressen

Es werden pneumatische Pressen eingesetzt, die ganz schonend ein Maximum an Saft herauspressen. Der Most ist dann sehr klar. Die Membran der Presse übt nur einen leichten Druck auf das Lesegut aus, so dass nicht zu viel Farbstoffe und Tannine abgegeben werden. Der frei ablaufende Most wird organoleptisch untersucht. So wird dieser Vorlaufmost vom Pressmost getrennt und nur der Vorlaufmost wird für die Gärung des Gris verwendet.

 
   
 

Vinifizierung und ausbau

Die Trauben der Domaines de Jarras werden ausschließlich vor Ort in den eigenen Kellern vinifiziert. Vom Weinberg bis zur Flaschenabfüllung ist die Domaine für die gesamte Produktion verantwortlich und stellt die Berücksichtigung hoher Qualitätskriterien sicher.

Vinifizierung der Vins blancs, gris und rosés

Die Methode ist einzigartig: Weißweine stammen aus weißen Trauben, aber die Vins gris und Rosés stammen aus roten Trauben mit weißem Saft. Der leichte Pressdruck auf die Trauben ist gerade ausreichend, dass der Saft abläuft. Er wird dann in große Behälter gepumpt, wo die Temperatur heruntergekühlt wird. Schließlich kommt die Maische in pneumatische Pressen oder traditionelle Korbkeltern, wo der Vorlaufmost abläuft (80 % des gesamten Saftes). Das verbleibende Lesegut kommt dann in moderne hydraulische Pressen, die den Pressmost erzeugen (20%), der farbintensiver und sowohl analytisch wie auch geschmacklich anders ist. Pressmost und Vorlaufmost werden nie gemischt.

 
   
 

Abfüllung

Dies ist ein wichtiges Glied in der „Qualitätskette“.

Der Wein wird gefiltert, so dass vorhandene Trübteilchen und Mikroorganismen zurückgehalten werden. Dies sorgt für seine biologische Stabilität. Neue Flaschen werden vor dem Abfüllen mit heißem Wasser ausgespült. Nach dem Etikettieren und Verkorken werden die Flaschen in Kartons gepackt, die maschinell auf Paletten kommen. Strenge Laborkontrollen werden in jedem Stadium der Weinbereitung und Abfüllung durchgeführt.

 
 

Verkostung der roséweine

Nur durch die Verkostung kann ein Wein umfassend beurteilt werden. Zwei analytisch identische Weine können sich organoleptisch stark unterscheiden. In drei Schritten wird verkostet, angelehnt an die Sinnesorgane Auge, Nase, Mund.

Den Wein betrachten

Die Sichtprüfung beginnt mit der Betrachtung des Glases.
Man beurteilt zunächst die Klarheit des Weins, d.h. seine Transparenz, seine Reinheit.
Indem man die Oberfläche des Weines betrachtet, erkennt man seinen Glanz, seine Brillanz.
Die Farbe liefert Informationen über das Alter und den Körper des Weins.

 
   

Champagne

Provence

Camargue

Portugal

 

Alkoholmissbrauch gefährdet die Gesundheit. Trinken Sie verantwortungsvoll.